HIER ENTSTEHT EINE SEITE MIT TIPPS FÜR EIN GUT FUNKTIONIERENDES NETZWERK:

INFOS VON UNSERM NETZWERK-TRAINER DIETMAR SCHWARZ ZU UNSEREM ERFOLGREICHEN START

"VORTRAGSREIHE - NETZWERK"

 

Hallo Ihr Lieben,

 

Nach dem Motto: „Drei Gramm Praxis wiegen schwerer als tausend tonnen Theorie“ konnten wir die Mission Erfolgsmanagement erfolgreich starten ;) 

 

Zudem spannend war, dass von unserem Pilot-Workshop die Profis und Anfänger gleichermaßen begeistert waren. Mit einem Mix aus Theorie und praktischen Erkenntnissen zeigte uns Dietmar Schwarz wie wichtig und einfach richtiges Erfolgsmanagement für jeden von uns sein kann. Das große Ziel die unterschiedlichen Teilnehmer mit Ihren individuellen Themen abzuholen und gleich zu fördern, ist damit mehr als gelungen. Wie ich meine, haben wir damit ein Workshopkonzept zur individuellen Weiterbildung für Jedermann.

 

Teilnehmerstimmen:

  • "Danke, ich bin so froh, dass ich hier dabei sein durfte. Ich bin jetzt voll motiviert mein Projekt umzusetzen und habe sogar schon den ersten Schritt gesetzt“
  • "Toll wie Dietmar Schwarz das macht, war echt spannend und ich habe viel für mich mitgenommen. Ich werde mich ab jetzt nur auf die fünf wichtigsten Projekte konzentrieren und ich fühle mich richtig gut dabei!“
  • „Genau das habe ich jetzt gebraucht. Es war in letzter Zeit schwierig für mich den Erfolgsfaden zu finden. Jetzt spüre ich wieder mein Potential und freue mich darauf es einzusetzen."
  • Es ist super. Der Workshop trifft genau wichtige Themen und es ist spannend, was in einem Tag so passieren kann.“

 

Unsere Inhalte aus dem Basisworkshop vom 19.3.16 - Erfolgsmanagement für engagierte Therapeuten, Ärzte und Netzwerker

  • Was ist die Basis für richtiges Erfolgsmanagement? Leichtigkeit, Glaubenssätze, Potentiale, Metaphern
  • Was bedeutet eigentlich erfolgreich sein? - Maxime: nicht Dingen hinterher laufen, die einem später nichts bedeuten!
  • Wie man Therapie und Veranstaltungen verkauft? - Vor allem die Beziehung machts!
  • Wie gestalte ich das Beratungsgespräch? - Struktur und Kompetenz
  • Wie organisiere ich einen erfolgreichen Vortrag? - Begeisterung ist unsere unterste Grenze
  • Was brauche ich um ein erfolgreicher Therapeut/Netzwerker zu werden? - Organisatorische Know How gefragt
  • Welche Eigenschaften hat ein Verkäufer? - ein bisschen überraschen lassen
  • Wie argumentiere ich richtig? - Mit den 3 B`s die Welt gestalten

 

Zum Trainer - Dietmar Schwarz 

Dietmar Schwarz ist ausgebildeter Lebensenergieberater (Prof. Gerd Unterweger), Experte & Trainer für Neukundengewinnung und Unternehmensberater. Er kumuliert ein Verkaufs-Wissen aus den letzten 20 Jahren und rund 200 Kundenprojekten aus der Wirtschaft und schafft dabei wunderbar den Spagat zwischen Verkauf und Therapie. Dabei hat er zudem als Vertriebs- und Marketingleiter das größte Ärzte & Therapiezentrum in Österreich mediclass (www.mediclass.at) erfolgreich mit aufgebaut und gibt mit dem Workshop gerne sein kumuliertes Wissen an Interessierte weiter.

Weitere Trainings - Termine folgen bzw. auf Anfrage:

  • Einführung ins Erfolgsmanagement für engagierte Therapeuten, Ärzte und Netzwerker 
  • Einführung Potentialanalyse - Potentialentfaltung
  • Einführung in die VEE Methode - der Schlüssel zum Erfolg für Therapeuten & Netzwerker
  • Begeisterte Kunden - Begeisterte Partner
  • Top Veranstaltungen organisieren
  • Richtig Telefonieren - Akquise Firmen, Vereine, Gruppen, Einladung, Nachbearbeitung
  • Richtig Verkaufen - das Beratungsgespräch und mehr
  • Richtig Präsentieren - Arbeit mit Körper, Stimme und Geist
  • Einführung Richtig Kommunizieren - Die Magie der Körpersprache 
  • Selbstbewusstsein entwickeln
  • Einführung in Marktangangsstrategien
  • Einführung in Teams erfolgreich leiten

Maximale Teilnehmeranzahl jeweils 10 
Monatlich: nächster Einführungs-Workshop Erfolgsmanagement
Anmeldung Tel. + per E-Mail bis spätestens 20.4.
Preis anstatt 190,- EUR/Tag für  "Lebe WESEN-tlich" Vereinsmitglieder 120,- EUR, Gutscheincode "Lebe WESEN-tlich“
Orte: Graz, Wien, Villach, Kärnten

Gerne auch weitersagen
Auf Anfrage: Geschlossene Trainings ab 10 Teilnehmer, Termine und Pauschalpreis auf Anfrage
Die nächste Gelegenheit für den Besuch des Einführungs-Trainings
Infos zu weiterführenden Trainings folgen

 

Download
Fotos Workshop Erfolgsmanagement 032016.
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
Download
Workshop mit Dietmar Schwarz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.9 KB

 

 

WARUM NETZWERK ?

 

Wie ich schon in vielen Vorträgen und Seminaren betont habe,

gehe ich davon aus, dass wir in Zukunft ALLE Produkte, die für uns Menschen

wirklich hilfreich sind, nicht mehr im Supermarkt und schon gar nicht in der Apotheke bekommen werden.

 

DIE IDEALE WEITERGABE VON HILFREICHEN INFORMATIONEN GESCHIEHT IMMER VON MENSCH ZU MENSCH !

 

Noch dazu ist euer Körper der beste "Netzwerker" den es gibt.

Ohne dass ALLE Zellen im System miteinander kommunizieren - haben wir keine hohe Lebenserwartung.

 

Deshalb sollten wir uns ein Beispiel an unserm Körper nehmen und wieder lernen, wie man richtig KOMMUNIZIERT.

 

FAZIT:

Ich glaube keinem Bericht, keinem Buch, keiner TV Sendung so viel wie einem Menschen den ich dabei in die Augen sehen kann !

 

UNSERE VISION:

Wir werden 3 Netzwerke miteinander verbinden,

wo sich die Produkte in einer solchen EFFEKTIVITÄT ergänzen,

dass wir wieder in die GESUNDHEITLICHE SELBSTÄNDIGKEIT gehen -

und bei 90% der Krankheiten unser eigener "Therapeut" sein können.

 

DESHALB BRAUCHEN WIR EUCH ALLE -

JE MEHR MENSCHEN DIESE ERFAHRUNG MACHEN - DESTO WENIGER KANN MAN SIE SCHLECHT REDEN ! (was meistens mit wirksamen Mitteln geschieht-siehe CDL)

 

Ich freue mich über die gemeinsame Geburt des

TEAMWORKS DER ZUKUNFT FÜR DIE GESUNDHEIT

 

Herzlich

Gerd





1. Treffen - Anregungen wie "Netz-werke" ich mit  Lavyl:

1. Bei Gesprächen kommt man doch immer auf das Thema "Gesundheit".

 

2. Erzähle dann IMMER von deinen eigenen Erfahrungen mit den Produkten.

 

3. Versuche NIEMALS dein Gegenüber in irgendeiner Art zu drängen

(mit "Kundennummer" etc.)

 

4. Gib deinem Gesprächspartner die Gelgenheit deine sensationellen Produkte zu testen. (Deshalb wäre es hilfreich, wenn du z.B. immer einen kleine "Spray" dabei hast ;-))

 

5. Fall jemand nicht testen möchte - kein Problem - er hat nun deine Information und wird ev. später einmal auf dich zukommen.

 

6. Wenn jemand begeistert ist - erkläre ihm das System:

 - er bekommt ab dem 1. Einkauf 20% Großhandelsrabatt !

 - es wäre hilfreich, dass er lernt selbst zu bestellen, damit er nochmal 20% von seinen Einkäufen (über die 80 PV autoaktiver) wieder auf sein Provisionskonto gutgeschrieben bekommt (das wären dann insgesamt bereits 40% !!!)

 - dass er seinen Einkauf selber übernehmen kann, weil du nicht für ALLE bestellen kannst.

  - wenn er die große Möglichkeit des "Passiven Einkommens" erkannt hat, sollte er sich so und so mit dem Bestellvorgang auskennen, damit er es auch weitergeben kann.

 

7. Dann erfasse seine DATEN - damit er von Lavyl eine "KUNDENNUMMER" bekommen kann !

(wir haben uns darauf geeinigt, damit das vorbelastete Wort "Registrieren" wegfällt)

 

8. Unterstütze ihn BITTE bei den ersten Bestellvorgängen, bis er sich wirklich auskennt.

   

9. Nach der ersten Bestellung - mail ihm das Passwort von dieser Homepage, damit er auch in den Mitgliederbereich gelangt:

    Dimension99    - dort soll er sofort die Videos ansehen - sie nehmen dir viel Arbeit ab.

 

10. BETREUUNG ist das A&O bei einem Netzwerk - du kannst immer mal nachfragen,

ob die Produkte gewirkt haben oder nicht, denn sehr VIELE machen am Anfang nicht alles ganz richtig.

Das bedeutet du hilfst ihnen nicht enttäuscht zu sein:

 - viele vergessen auf die Einhaltung des Basisprotokolls !!!!!

also mach sie IMMER darauf aufmerksam, dass egal bei welchen Beschwerden, sie 2x täglich die Wirbelsäule und 2-3x täglich ein Glas Wasser mit ein paar Sprühstößem trinken sollten.

Dann erst bitte die betroffen Stellen mindestens 5x täglich besprühen !!!!

Bei Akutfällen fast alle 10 Minuten !!!

UND darauf hinweisen, wenn die betroffene Stelle zweimal vorkommt -

BITTE BEIDE STELLEN BEHANDELN.

z.B. rechtes Knie schmerzt - immer auch das linke mit behandeln !

Naürlich können am Anfang auch Entgiftungsreaktionen auftreten - erkläre sie bitte:

(MÜDIGKEIT - DURCHFALL ODER VERSTOPFUNG - KOPFWEH - ÜBELKEIT)

DANKE